BürostundenUber uns


POST Philately gibt Briefmarken heraus und verwaltet die Abonnements und Kundenbestellungen. Für POST Philately ist zukunftsweisende Modernisierung das A und O. Für Sammler und sämtliche Kunden bearbeitet POST Philately jährlich zigtausende Bestellungen.



Seit ihrer Gründung bietet Post Philately (ehemals Office des Timbres) einen professionellen Rundum-Service, der permanent modernisiert wird.

  • POST Philately erblickte in den 1920er Jahren das Licht der Welt. Die erste Ausgabe von Briefmarken erfolgte in Luxemburg jedoch bereits 1852.
  • Damals war für die Gestaltung und Produktion unserer ersten Briefmarken die „Direction Générale des Finances", wie das Finanzministerium zu dieser Zeit hieß, verantwortlich.
  • Direkt nach ihrer Gründung begann POST Philately mit der Herstellung von Briefmarken. Für die Verwaltung des Hauptlagers war jedoch bis 1992 die Steuerbehörde „Administration de l'Enregistrement" zuständig.
  • In den 30er Jahren wurde ein Versandservice – einer der ersten seiner Art – eingerichtet. Damit konnten auch ausländische Briefmarkensammler luxemburgische Briefmarken kaufen.
  • Während des 2. Weltkriegs wurden philatelistische Broschüren über neu erschienene Briefmarken mit ausführlichen Beschreibungen der neuen Marken herausgegeben.
  • Nach dem Krieg nutzten immer mehr Briefmarkensammler den neu eingerichteten Aboservice.
  • In den frühen 70er Jahren wurde die Kundenverwaltung auf Computer umgestellt.
  • 1980 wurde das PostMusée – das Postmuseum - in der Rue de Reims eröffnet und die komplette Sammlung aller luxemburgischen Briefmarken ausgestellt. Das Museum zog 1995 an einen besseren Standort um: zur Place de la Gare. Derzeit ist das Postmuseum aufgrund der Bauarbeiten des neuen POST-Hauptsitzes geschlossen.
  • Im Sommer 1983 wurde im Hauptpostamt in Luxemburg-Stadt ein eigener Philatelieschalter eröffnet. Diesen Schalter gibt es auch heute noch. Hier werden spezielle Dienstleistungen für Sammler angeboten.
  • Als im November 1990 die ersten luxemburgischen Telefonkarten herausgegeben wurden, wurde ein regelrechter „Telekaart"-Sammlerboom ausgelöst. POST Philately übernahm die Herstellung der neuen Karten. Außerdem wurde ein Versand- und Aboservice eingerichtet.
  • 2006 startet POST Philately einen Service, über den die Kunden ihre Briefmarken und Postkarten selbst gestalten können: meng.post.lu.
  • Seit 2010 erweitert POST Philately das Angebot an Briefmarken und Münzen immer stärker.
  • Seit 2013 wird über den E-Shop im Internet die gesamte Produktpalette von POST Philately angeboten.
  • Im Zuge des kompletten Rebrandings von POST Luxembourg wird das Office des Timbres in POST Philately umbenannt.
  • Anfang 2015 bringt POST Philately eine neue App mit dem Namen Smart PostCard heraus.

Kontakt (nur für Versandbestellungen)
POST Philately
L-2992 Luxemburg
Tel.: +352/4088 8840

Bürostunden
Montag bis Freitag: 08:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr

Der neue Philatelieschalter befindet sich im Viertel Cloche d’Or auf 13, rue Robert Stümper, L-2557 Luxembourg.


   

Unsere speziell in der Philatelie geschulten Mitarbeiter stehen Sammlern jederzeit gerne zur Verfügung. Neben erstklassigem Service erhalten Sie am Philatelieschalter die folgenden Produkte:

  • Aktuelle luxemburgische Briefmarken
  • Philatelieartikel wie Jahressammlungen
  • Luxemburgische Münzen
  • Sammlerstücke aus dem Postmuseum
  • Postsonderstempel

Schalterstunden
Montag bis Freitag: 09:00-12:00 Uhr und 13:00-17:00 Uhr

Entdecken Sie unsere Aktuelles

Entdecken Sie unsere Aktuelles