Serie "Wohlfahrtsmarken 2013 - Berufe IV"

3 Dezember 2013

POST Philately würdigt Berufe vergangener Zeiten: Müller, Brenner, Schuhmacher und Stellmacher wurden in der Briefmarkenserie von Jacques Doppée verewigt.

>Nach den Ausgaben von 2010, 2011 und 2012 (http://www.postphilately.lu/portal/stamps/pid/1498) setzt Jacques Doppée diese schöne Wohlfahrtsserie des Handwerks vergangener Zeiten fort.

Brenner

Die Briefmarke ist eine Hommage an die Brenner, die mit den Rezepten ihrer Vorfahren ihre eigenen Schnäpse brannten.

Die Destillation von Schnaps hat in Luxemburg eine lange Tradition. Dieses Handwerk war lange den Bauern vorbehalten, die im ganzen Land kleine Brennereien unterhielten.

In den vergangenen 150 Jahren ist die Zahl der Brennereien in Luxemburg jedoch immer weiter gesunken. Gab es 1865 noch 2011 Brennereien, waren es im Jahr 2000 dagegen nur noch 153.


Künstlerporträt

Jacques Doppée zeichnete zahlreiche Briefmarken für die belgische und luxemburgische Post, sowie für die Post der Färöer-Inseln. Er ist ein Maler, Zeichner, Aquarellmaler und Graveur.

Seine Spezialität: die Techniken des Mittelalters. Der Künstler lässt sich von der Natur und seiner Vorliebe für Landschaften und Strände inspirieren. Auch Stillleben gehören zu seiner Leidenschaft: Mit großer Liebe zum Detail entwirft er Grafiken von Pflanzen oder Insekten.

Jacques Doppée studierte an der Académie royale des Beaux-Arts in Brüssel und an der Ecole des Arts d'Ixelles (Belgien).


Preis der Serie: 3,75 + 0,50 = 4,25 €
Zeichnungen: Jacques Doppée (B)
Druck: Offset-Lithographie von Cartor Security Printing S.A., La Loupe (F)
Format der Briefmarken: 40 x 31,50 mm, 10 Marken je Blatt mit Zierrand

Müller

Die Briefmarke zeigt einen Müller, der Getreide in Mehl umwandelt.

Das deutsche Wort „Müller" hört man in Luxemburg allerorten. Denn der Name Müller gehört in Luxemburg zu den häufigsten Familiennamen. Dies weist darauf hin, wie verbreitet dieser Beruf einmal war. Gegen 1900 gab es in Luxemburg 250 Mühlen für die Herstellung von Mehl. Nach dem Zweiten Weltkrieg verschwanden nach und nach immer mehr der kleinen Mühlen.


Künstlerporträt

Jacques Doppée zeichnete zahlreiche Briefmarken für die belgische und luxemburgische Post, sowie für die Post der Färöer-Inseln. Er ist ein Maler, Zeichner, Aquarellmaler und Graveur.

Seine Spezialität: die Techniken des Mittelalters. Der Künstler lässt sich von der Natur und seiner Vorliebe für Landschaften und Strände inspirieren. Auch Stillleben gehören zu seiner Leidenschaft: Mit großer Liebe zum Detail entwirft er Grafiken von Pflanzen oder Insekten.

Jacques Doppée studierte an der Académie royale des Beaux-Arts in Brüssel und an der Ecole des Arts d'Ixelles (Belgien).


Preis der Serie: 3,75 + 0,50 = 4,25 €
Zeichnungen: Jacques Doppée (B)
Druck: Offset-Lithographie von Cartor Security Printing S.A., La Loupe (F)
Format der Briefmarken: 40 x 31,50 mm, 10 Marken je Blatt mit Zierrand

Schuhmacher

Die Briefmarke würdigt die Schuster, die vor dem Aufkommen von Schuhfabriken aus Leder Schuhwerk herstellten.

Jeder brauchte Schuhe, zumeist zwei Paare. Das erste Paar war für die Arbeit und den Alltag gedacht, das zweite Paar für besondere Anlässe und den sonntäglichen Gottesdienst.

Zu Beginn des 20. Jahrhundert gab es praktisch in jedem Ort einen Schuhmacher. 1907 gab es in Luxemburg 1015 Werkstätten, in denen 1267 Schuhmacher arbeiteten. Mit dem Aufkommen der Schuhfabriken Anfang des 20. Jahrhunderts beschränkte sich die Arbeit der örtlichen Schuhmacher schnell nur noch auf die Reparatur von Schuhen.


Künstlerporträt

Jacques Doppée zeichnete zahlreiche Briefmarken für die belgische und luxemburgische Post, sowie für die Post der Färöer-Inseln. Er ist ein Maler, Zeichner, Aquarellmaler und Graveur.

Seine Spezialität: die Techniken des Mittelalters. Der Künstler lässt sich von der Natur und seiner Vorliebe für Landschaften und Strände inspirieren. Auch Stillleben gehören zu seiner Leidenschaft: Mit großer Liebe zum Detail entwirft er Grafiken von Pflanzen oder Insekten.

Jacques Doppée studierte an der Académie royale des Beaux-Arts in Brüssel und an der Ecole des Arts d'Ixelles (Belgien).


Preis der Serie: 3,75 + 0,50 = 4,25 €
Zeichnungen: Jacques Doppée (B)
Druck: Offset-Lithographie von Cartor Security Printing S.A., La Loupe (F)
Format der Briefmarken: 40 x 31,50 mm, 10 Marken je Blatt mit Zierrand

Stellmacher

Die Briefmarke zeigt einen Stellmacher – einen Holz- und Metallspezialisten bei der Fertigung eines Wagenrades.

Im 19. Jahrhundert war Luxemburg eine von der Landwirtschaft geprägte Region. Jeder Bauer besaß damals zumindest einen eigenen Karren. Die von Hand gefertigten Karren, Wagen und Speichenräder verschwanden mit der Industrialisierung und dem Aufkommen der Karosserien mehr und mehr.


Künstlerporträt

Jacques Doppée zeichnete zahlreiche Briefmarken für die belgische und luxemburgische Post, sowie für die Post der Färöer-Inseln. Er ist ein Maler, Zeichner, Aquarellmaler und Graveur.

Seine Spezialität: die Techniken des Mittelalters. Der Künstler lässt sich von der Natur und seiner Vorliebe für Landschaften und Strände inspirieren. Auch Stillleben gehören zu seiner Leidenschaft: Mit großer Liebe zum Detail entwirft er Grafiken von Pflanzen oder Insekten.

Jacques Doppée studierte an der Académie royale des Beaux-Arts in Brüssel und an der Ecole des Arts d'Ixelles (Belgien).


Preis der Serie: 3,75 + 0,50 = 4,25 €
Zeichnungen: Jacques Doppée (B)
Druck: Offset-Lithographie von Cartor Security Printing S.A., La Loupe (F)
Format der Briefmarken: 40 x 31,50 mm, 10 Marken je Blatt mit Zierrand

Kontakt

POST Philately
13, rue Robert Stümper
L-2992 Luxembourg

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
Von 8h00 bis 12h00 und von 14h00 bis 17h00

Tél. (00352) 4088 8840
Fax. (00352) 406868

contact.philately@post.lu

eShop

Entdecken Sie hier sämtliche rezenten Briefmarkenausgaben, Sammelmarken, Jahreszusammenstellungen, Numismatik und Sammlerobjekte.

Zum eShop

Philatelieschalter

In unserer Verkaufsstelle in Luxembourg Cloche d’Or finden Sie alle unsere Briefmarken und philatelistischen Produkte der letzten Jahre.

Mehr Infos