Pisum satirum
Pisum satirum
1.00€
Produktoptionen
Menge

Beschreibung

1300 Gefäßpflanzen konnten allein in Luxemburg identifiziert werden. Gemäß der Biodiversitätskonvention der UNO versucht Luxemburg, das Aussterben bedrohter Arten aufzuhalten.

Da sollten alle mitmachen! Suchen Sie im Garten nach diesen traditionellen Gemüsesorten. Beteiligen Sie sich an der Erhaltung dieser Naturschätze.  


Künstlerporträt

Mariepol Goetzinger ist ein luxemburgische Künstlerin. Ihre Ausbildung absolvierte sie am „Lycée des Arts et Métiers". In Berlin und Trier besucht sie regelmäßige Fort- und Weiterbildungskurse. Heute arbeitet sie im Nationalmuseum für Naturgeschichte im Bereich Museumsdienste. Außerdem nimmt sie regelmäßig am Gravur-Workshop „Empreinte" in Rollingergrund teil.

Für die Gestaltung ihrer Marken verwendete Mariepol Büttenpapier, das einen schönen Kontrast zur zarten Aquarell-Tusche herstellt. Sie hat drei alte Gemüsesorten ausgewählt, die heutzutage eher ungewöhnlich sind und wunderschöne Blüten aufweisen.


   
Zeichnungen: Mariepol Goetzinger (L)
Druck: Hochauflösender Offset-Druck, 4-farbig, Bpost Stamps Factory, Malines (B)
Format: 27,66 x 40,20 mm, 10 Briefmarken je Blatt
  • 2014
  • Fauna und Flora
  • Pro Stück

Entdecken Sie auch

Briefmarkenheftchen - Pflaumen 2018
Briefmarkenheftchen - Pflaumen 2018

briefmarkenheftchen - „pflaumenvielfalt in luxemburg“

Preis: 10,50€
Siehe mehr
Cichorium Intybus
Cichorium Intybus
post philately erinnert an langst vergessene gemusesorten und gibt nach den zeichnungen von mariepol goetzinger eine serie von sondermarken heraus.

zwar ist das großherzogtum luxemburg recht klein, seine artenvielfalt ist jedoch erstaunlich groß.
Preis: 1,10€
Siehe mehr
Cucumis satirus
Cucumis satirus
Preis: 0,95€
Siehe mehr
Das Trinkwasser (0,60 Eur)
Das Trinkwasser (0,60 Eur)
das thema der briefmarken des molconcours 2012: trinkwasser. dieser malwettbewerb fur kinder und jugendliche findet alle zwei jahre statt.
Preis: 0,60€
Siehe mehr

Entdecken Sie unsere Aktuelles

Entdecken Sie unsere Aktuelles