700 Todesjahr Kaiser Heinrich VII
700 Todesjahr Kaiser Heinrich VII
1.50€
Produktoptionen
Menge

Beschreibung

Graf Heinrich von Luxemburg wird 1308 zum römischen König gekürt. Zwei Jahre später wird er zum Kaiser gekrönt. Damit setzt er eine Tradition fort, die seit 100 Jahren unterbrochen worden war.

1310 wird Heinrich VII bei seiner Ankunft in Italien von Dante begrüßt. Der Dichter soll als Friedensstifter die verfeindeten Ghibellinen (Parteigänger des Kaisers) und Welfen (Anhänger des Papstes und des Hauses Anjou, das Neapel regierte) versöhnen.

Die Kaiserkrönung am 29. Juni 1312 erfolgt durch drei Kardinäle in der Basilika San Giovanni im Lateran. Zur gleichen Zeit spielen sich in anderen Stadtvierteln Roms verbissene Kämpfe ab.

Anfang August 1313 reist der Kaiser nach Pisa, um Robert von Anjou, den König von Neapel, zu unterwerfen. Etwa 100 km vor Rom wird der Kaiser jedoch schwer krank und verstirbt kurze Zeit später.

Mit seinem Tod in Buonconvento, einem kleinen Marktflecken südlich von Siena, endet am Nachmittag des 24. August 1313 der Traum des Kaisers von einem großen befriedeten Kaiserreich.

Der Leichnam Heinrichs VII. wird in einem Trauerzug nach Pisa überführt, wo er hinter dem Hochaltar der Kathedrale in einer prächtigen Grabstätte beigesetzt wird, die von dem Bildhauer Tino di Camaino geschaffen wurde.

  • 2013
  • Persönlichkeiten
  • Pro Stück

Entdecken Sie auch

FDC BLOCK 150 Jahre John Herkul Grun
FDC BLOCK 150 Jahre John Herkul Grun
Preis: 1,35€
Siehe mehr
FDC Personlichkeiten 2013
FDC Personlichkeiten 2013
Preis: 1,60€
Siehe mehr
FDC Pierre Werner
FDC Pierre Werner
Preis: 1,00€
Siehe mehr
FDC Serie Personlichkeiten 2014
FDC Serie Personlichkeiten 2014
Preis: 2,20€
Siehe mehr

Entdecken Sie unsere Aktuelles

Entdecken Sie unsere Aktuelles